Deutsch
English
Home » Kulinarik » Zum Nachkochen

Zum Nachkochen

Eifler Tafelspitz in Ahrburgunder

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Tafelspitz
  • 0,5 L. Rotwein
  • Röstgemüse
  • 1 mittlere Möhre
  • ¼ Stange Lauch
  • 100 gr. Sellerieknolle
  • 1 mittlere Zwiebel
  • kleines Rosmarinsträußchen

Zubereitung:

Tafelspitz - ideal für zarten, saftigen Rinderbraten. Fleisch parieren, mit Salz und Pfeffer würzen, auf dem Herd scharf anbraten, bei 180 Grad in den Ofen. Nach ca. ½ Stunde klein geschnittenes Röstgemüse mitbraten, Rosmarin beilegen, mit etwas Ahrburgunder und Wasser ablöschen, danach immer wieder mit Wein begießen. Den gegarten Tafelspitz aus der Soße nehmen, im Ofen warm halten, die Soße durch ein Sieb passieren, auf die erforderliche Menge einkochen, Soße abbinden, mit dem tranchierten Braten anrichten. Empfehlung: servieren mit Rotkohl, Semmelknödel & ein guter Ahrburgunder.

Blattsalate mit gebratener Poulardenbrustin Cornflakes - Kruste

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Brüstchen ohne Haut und Knochen w.g. von Maispoularde
  • 200 g. Cornflakes
  • 100 g. Mehl
  • 1 Ei geschlagen
  • gemischter Blattsalat
  • 1 weißer Chicoree
  • Balsamico Essig
  • Olivenöl
  • Salz-Pfeffer
  • 8 Kirschtomaten
  • 100 gr. Geröstet Brotwürfel
  • Schnittlauch und Kresse

Zubereitung:

schöner gemischter Blattsalat putzen und waschen. Mit Olivenöl und Balsamicoessig nach Ihrem Geschmack marinierten . Auf 4 Tellern je 4 Chicoreespitzen sternförmig bis an den Tellerrand legen. In der Mitte den marinierten Blattsalat anrichten. Die Poulardenbrust mit Salz und Pfeffer würzen, erst in Mehl dann in Ei wenden, danach in Cornflakes wenden und andrücken. In Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun braten (ev. kurz im Ofen nachgaren). Dann jede vorsichtig Brust in 8 dünne Tranchen schneiden, neben dem Salat, zwischen den Chicoreespitzen anrichten. Über den Blattsalat geröstete Brot- und Speckwürfel geben, garnieren mit Kirschtomaten, frische Kräuter.

Mosel - Zander in Apfelviez

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Zanderfilet ohne Haut (muss kein Mosel-Zander sein)
  • 60 g. Butter
  • 40 g. feine Zwiebelwürfel
  • 1 saurer Apfel gewürfelt
  • ¼ Liter Apfelwein
  • Zitrone
  • Salz
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • ¼ Liter flüssige Sahne

Zubereitung:

Zanderfilet mit Zitrone & Salz würzen und in Butter leicht anbraten . Zander aus der Pfanne heben und warm stellen. Die Zwiebel- & Apfelwürfel in der Pfanne anschwitzen, mit Apfelwein ablöschen, mit Sahne verfeinern, den Zander wieder einlegen und bei leichter Hitze garziehen lassen. Petersilie & Schnittlauch in die Soße geben. Leicht binden. Dazu reichen wir Nudeln oder Reis & einen knackigen Salat.