Deutsch
English
Home » Hotel » Historie & Zukunft

Historie & Zukunft

Unsere Pläne wurden nun umgesetzt. Ihr "Michels Wohlfühl - Hotel" investierte weiter fürs Wohlbefinden der Gäste

Ihr Wohlfühl - Hotel in der Vulkaneifel zu sein ist unser Ziel!

Auf ca. 1.000 qm Grundfläche entstanden ein neues Hallenbad, 4 verschiedene Saunaattraktionen & Außensauna, 3 Ruheräume in unterschiedlicher Konzeption. Zudem 7 Behandlungsräume für Schönheit, Wohlbefinden, Spa-Anwendungen, Massagen, Gesundheit, Gymnastik und Yoga...

Eine Spa-Rezeption mit Poolbar für Getränke, kleine Snacks etc... eine neue Gartenanlage mit Ruhezonen... lassen Sie sich überraschen!

Im Landgasthof Michels wird ca. 130 Jahre Gastronomie ausgeübt. Es war ehemals ein stattliches landwirtschaftliches Anwesen mit Poststelle. Die Besucher der Poststelle hatten sicherlich Durst nach der Feldarbeit und so ist langsam eine Gastwirtschaft entstanden. Die ursprüngliche erste Gaststube ist noch soweit erhalten. Nach dem ersten Weltkrieg gab es schon 14 Gästebetten. Die Gäste waren hauptsächlich Jäger und Angler aus dem Raum Köln, Bonn, Düsseldorf. Industrielle, die sich die teuren Rotwild - Jagden leisten konnten. Geführt wurde das Hotel von 3 Geschwistern Michels. Nach dem zweiten Weltkrieg ging es langsam mit mehreren kleinen Um- und Anbauten weiter. Der große Schritt kam dann 1971 mit dem Bau des Schwimmbades und Erweiterung des Hotels auf 52 Betten. Der Betrieb ging auf Werner Michels und seine Frau Rosel über.

  • Ca. 1880 wurde ein landwirtschaftliches Anwesen mit Poststelle und kleiner Gaststätte von Familie Michels betrieben. Mehrere Generationen führen den zweigeteilten Betrieb weiter.
  • 1966 übernehmen Werner Michels und seine Frau Rosel (geb. Drayer) den Betrieb von den Geschwistern Agnes und Niklas Michels. In den Folgejahren wird der Betrieb vollständig renoviert und den damaligen Ansprüchen angepasst.
  • 1972 Fertigstellung des Schwimmbades und des Hotelgebäudes. Aus Gasthof wird Landgasthof Michels. Der Hotelbetrieb verfügt nun über 52 Gästebetten.
  • 1986 nach dem Küchenmeisterkurs kam Hubert Drayer aus seiner Heimat (Denzlingen bei Freiburg im Schwarzwald) mit in den Betrieb seiner Patentante und des Onkels, die keine Nachfolger hatten.
  • 1989 wurden wir zum Landidyll- Hotel
  • 1989 Hubert Drayer heiratet - Ehefrau Melanie kommt mit in den Betrieb.
  • 1991 Julia Drayer wird geboren.
  • 1993 dann der nächste große Schritt –Hotelerweiterung auf 74 Betten, Tagungsräume, Saunabereich mit Dampfbad, ein Massageraum, neue Küche und eine neue Rezeption
  • 1993 im August stirbt Werner Michels
  • 1996 übernahm Hubert Drayer den Betrieb von seiner Tante.
  • 1996 Luisa Drayer wird geboren.
  • 1997 wurde die Außenfassade verändert, dabei wurden die vorhandenen Balkone zur Wohnfläche und neue Balkone zusätzlich an die Fassade angehangen.
  • 2000 wurde das gesamte Restaurant umgebaut und um eine neues Hausgästerestaurant & Veranstaltungsraum mit 150 qm erweitert. Ein feststehendes Frühstücksbuffet entstand und eine neue Spülküche, Anlieferungszone und Getränkelager / Weinkühlhaus.
  • 2002/2003 wurde die Saunalandschaft erweitert - bietet nun finnische Sauna, Dampfbad, Tecaldarium - Bio-Sauna, Erlebnisdusche und einen Ruheraum, unsere Lavagrotte. Das Wellness-Nest umfasst drei Behandlungsräume, eine Whirlwanne, Fitnessraum, Tischtennisraum, Dart…. und sonstige Spiele. Die Küche wurde wiederum modernisiert, die Heizanlage ebenso.
  • 2004 ein neues Gartenrestaurant und eine neue Wäscherei sind entstanden.
  • 2005/2006 auf der gegenüberliegenden Straßenseite werden alle landwirtschaftlichen Gebäude abgerissen, es entstehen neue Lagerräume, Garagen, Fitnessraum, Tischtennisraum und ein Fahrradverleih. Zudem bezieht die Gastgeberfamilie ihr neues Heim.
  • 2007 - 12. September stirbt Rosel Michels, die das Unternehmen maßgeblich geprägt hat.
  • 2008 aus den 10 Standard-Zimmern und den leerstehenden Privatwohnungen entstehen 12 neue, helle freundliche Zimmer mit neuen Grundrissen, die Bettenzahl steigt auf 96.
  • 2009 die Flure und weitere 14 Zimmer werden erneuert.
  • 2010 im März beginnt die nächste große Erweiterung: Der Bau von Michels VitalQuell. Mit 5 Wochen Verspätung aufgrund des langen harten Winters.
  • 2011 Eröffnung des neuen Wellnessbereichs Michels VitalQuell
  • Sommer 2012 Der alte Schwimmbad- und Saunabereich verwandelte sich in eine neue Hotellobby mit der Pittich´s Bar und einer neuen großen Rezeption. Eine Raucherlounge und ein neuer Ruheraum im VitalQuell runden die Renovierungen ab
  • 2013 Im Laufe des Jahres wurden 14 Gästezimmer renoviert. Die Gartenterrasse wurde erweitert und verfügt nun auch über einen überdachten Bereich.
  • 2014 Ein Außenanbau vergrößert das Hotel nach hinten. Hier ist ein großzügiger neuer Hintereingang entstanden.
  • 2015 Die Küche wurde vergrößert und komplett erneuert. 7 Gästezimmer wurden renoviert und 11 weitere haben neue Böden bekommen... Jetzt glänzt alles!